biografie

MARTIN FRASNELLI

Geboren am: 27 Juni 1984 in Bozen

 

Geschichte

Alles begann damit, dass 1998 ein Arbeiter meines Vaters sich ein Kart gekauft hatte und mich an einem Samstag mit nach Ala nahm. Die Sache machte mir von Anfang an richtig Spaß und als ich nach Hause kam, wollte ich auch ein Kart haben. Am nächsten Tag hatte ich ein Skirennen, aber meine Gedanken waren in Ala.

Zwei Wochen später sagte mein Vater "Morgen gehen wir Kart fahren." Ich fragte "Mit welchem Kart". Er antwortete trocken "Mit deinem Kart." Er hatte mir ein eigenes Kart gekauft und zwar einen 100CC.

Ein Jahr später folgte ein neues 100CC Kart Junior (Tony Kart-Vortex). Meinen Vater hatte ich mit meiner Begeisterung angesteckt und er kaufte sich selbst ein Schalt-Kart 125 6-Gang. Was zu vermuten war, traf ein: Meine Mutter war davon ganz und gar nicht begeistert.

Als eines Tages in Monselice (Padova) zwei Motoren sich festgefahren hatten, durfte ich zum ersten Mal Schalt-Kart fahren. Und zwar das von meinem Vater und so begann 1999 meine Kart-Karriere. Im Jänner 2000 bekam ich mein eigenes Schalt-Kart (Tony Kart TM). Beim ersten Rennen in Ala landete ich bereits auf Platz 4.  Bei der Qualifikation für das zweite Rennen in Ala belegte ich sogar Rang 1, leider ging im Rennen selbst der Motor kaputt. Es folgte ein zweiter Platz und beim vierten Rennen in Ala holte ich endlich den Sieg.
Im Jahre 2003 erfolgte ein Materialwechsel von Tony Kart zu Birel, aber es blieb beim TM-Motor.

Im November 2004 wurde der Kart-Shop in Rentsch (Bozen) eröffnet. Eine Zeit der harten Arbeit stand bevor: Die Aufgabe im Shop, selbst Kart-Rennen fahren und zusätzlich mein eigenes Team mit Fahrern betreuen.

Der Shop zog um auf die Rennstrecke in Bozen / Pfatten und mir bleibt leider heute keine Zeit mehr, um selbst Rennen zu fahren, da ich immer versuche, das beste zu geben und möglichst wenige Fehler zu machen. Aber wer weiß, vielleicht kehre ich ja eines Tages als Fahrer auf die Rennstrecke zurück.

An dieser Stelle möchte ich mich bei den Menschen bedanken, die mir geholfen und mich betreut haben. Ein riesengroßer Dank geht an meinen Vater und meine Familie, die mich immer unterstützt haben. Dank auch an meine Mechaniker, vor allem an Mauro Amistani. Sie hatten immer eine große Geduld mit mir.

 

Sportliche Ergebnisse

    2008: 

  • 9° beim zweiten Lauf der „WSK Meisterschaft“ in Marienbourg (Belgien),Klasse:KZ2 
  • 9° beim ersten Lauf der „DKM“ in Ampfing (Deutschland) mit schnellster Rennrunde, Klasse:KZ2 
  • 14° beim dritten Lauf der „WSK Meisterschaft“ in Sarno (Ialien) fünft schnellste Zeit im Rennen 
  • 18° bei der „Weltmeisterschaft“KZ1 in Varennes (Frankreich) 
  • 4° beim Brigestone-Cup European Finale in Desenzano (Italien) Klasse:KZ2 
  • 2° beim „WINTER CUP“ in Siena

     

    2007:  

  • 3° beim ersten Lauf des „Campionato Italiano Open Masters“ in Sarno (Neapel) 
  • 10° beim zweiten Lauf des „Campionato Italiano Open Masters“ in Ugento (Lecce) 
  • 11° beim vierten Lauf des „Campionato Italiano Open Masters“ in Desenzano 
  • 12° bei der Weltmeisterschaft in Napoli der Klasse KZ1

     

    2006:  

  • 7° Finale 1 beim ersten Lauf des „Campionato Italino Open Masters“, Internationales Rennen in Muro Leccese 
  • 8° Finale 2 beim ersten Lauf des „Campionato Italino Open Masters“, Internationales Rennen in Muro Leccese 
  • 7° Finale 1 beim zweiten Lauf des „Campionato Italino Open Masters“,Internationales Rennen in Lonato (BS) 
  • 6° Finale 2 beim zweiten Lauf des „Campionato Italino Open Masters“, Internationales Rennen in Lonato (BS) 
  • 7° Finale 1 beim dritten Lauf des „Campionato Italino Open Masters“, Internationales Rennen in Muro Leccese 
  • 3° Finale 2 beim dritten Lauf des „Campionato Italino Open Masters“, Internationales Rennen in Muro Leccese 
  • 5°in der Meisterschaft des „Campionato Italiano Open Masters nach drei Rennen 
  • 4 Siege in den Qualifikationsläufen beim ersten Europameisterschaftslauf der Klasse 125ICC in La Conca (I) 
  • 2° Finale 1 beim ersten Europameisterschaftslauf der Klasse 125ICC in La Conca (I) 
  • 3° Finale 1 beim dritten Europameisterschaftslauf der Klasse 125ICC in Belgien 
  • 1° Finale 2 beim dritten Europameisterschaftslauf der Klasse 125ICC in Belgien 
  • 4° in der Gesamtwertung der Europameisterschaft 2006 der Klasse 125ICC 
  • 7°in der Gesamtwertung des „Campionato Italiano Open Masters“2006 der Klasse 125ICC 

     

    2005:  

  • 1° beim „Trofeo San Valentino“ in Ala 
  • 3° beim dritten Lauf des „Campionato Italiano Open Masters“, in Lecce 
  • 12° beim vierten Lauf des „Campionato Italiano Open Masters, Internationales Rennen in Teramo 
  • 5° beim ersten Europameisterschaftslauf der Klasse 125ICC in Angerville in Frankreich 
  • 7° beim dritten Europameisterschaftslauf der Klasse 125 ICC in Neapel 
  • 12°in der Meisterschaft des „Campionato Italiano Open Masters“ 
  • 15° Gesamtwertung der Europameisterschaft der Klasse 125 ICC 

     

    2004:  

  • 1° beim „Trofeo San Valentino“ in Ala 
  • 1° beim ersten Rennen „Trofeo della primavera“ in Desenzano 
  • 1° beim zweiten Rennen „Trofeo della primavera“ in Desenzano 
  • 1° Gesamtwertung beim „Trofeo primavera“ 
  • 1° beim ersten Lauf „Trofeo Monster“ in Parma 
  • 2° beim zweiten Lauf „Trofeo Monster“ in Parma 
  • 3° beim „Precampionato Italiano“ der Klasse 125ICC 
  • 5° beim „Campionato Regionale Toscana“ in Siena 
  • 3°im Halbfinale der Italienmeisterschaft in Siena 
  • 1°Rang bei einem nationalen Kartrennen in Desenzano 
  • 1°Rang beim „Trofeo Euromix“ in Ala 
  • 1°Rang beim „Trofeo Marangoni“ in Ala

     

    2003:  

  • 1° beim „Trofeo Ebner“ in Ala 
  • 2° beim „Trofeo Euromix“ in Ala 
  • 2° beim „Trofeo Regionale Nord“ in Parma 
  • 2° beim „Trofeo Biondani Ceramiche“ in Ala 
  • 1° beim „Trofeo Flykarting“ in Ala 
  • 1° beim Eisrennen des Rennstall Dolomiti in Alta Badia 
  • 3° beim „Trofeo Monster“ in Parma 
  • 1° beim „Trofeo Marangoni“ in Ala 
  • 1° Gesamtwertung beim „Trofeo Autotrasporti Modena“ 
  • 1° beim „Campionato Regionale Veneto“ in Altivole 
  • Sieger der Regionalmeisterschaft der Klasse 125 ICC 
  • Absoluter Regionalmeister von allen Klassen 
  • 8° bei der Italienmeisterschaft der 125 ICC

    2002:  

    • 1° beim „Trofeo Euromix“ in Ala
    • 1° beim „Campionato Sociale“ in Pomposa 
    • 4° beim Regionalmeisterschaftslauf in Monselice 
    • 3° beim „Memorial Luciano Bonamigo“ in Altivole 
    • 1° beim „Trofeo San Valentino“ in Ala 
    • 2° beim „Trofeo Ebner“ in Ala 
    • 1°beim Nazionalen Rennen „Coppe delle Coppe“ in Ala 
    • Sieger der Regionalmeisterschaft der Klasse 125 ICC 
    • 7° bei der Italienmeisterschaft der Klasse 125 ICC 
    • 2002 „Campione Sociale“ der „Scuderia Dolomiti“

    2001:

    • 4° beim „Trofeo La Rokka“ in Monselice 
    • 3° beim „Trofeo San Valentino“ in Ala 
    • 4° beim „Trofeo d´Autunno“ in Desenzano
    • 3° beim „Trofeo Euromix“ in Ala „Regionalmeisterschaft Venezien“
    • 1° beim „Trofeo Biondani“ in Ala
    • 1° beim „Trofeo Ebner“ in Ala Regionalmeisterschaftslauf
    • 1° beim „Trofeo Marangoni Pneumatici“ in Ala
    • 2° beim Regionalmeisterschaftslauf von Venezien in Monselice
    •  "Campione Regionale"

    2000:

    • 4° nach meinem ersten Kartrennen in meiner Karriere
    • 2° im zweitem Rennen meiner Karriere
    • 1° in Ala nach meinem dritten Rennen (Regionalmeisterschaftsrennen)